Knuspriges Mühlen-Baguette

Ein ganzes Baguette liegt auf einem Backpapier auf einem Brett

Neben Ciabatta und Focaccia haben wir noch ein leichtes Baguette gebacken. Dieses wollen wir euch nicht vorenthalten – vor allem, weil uns die Konsistenz des Brotes so begeistert: innen ist es weich und saftig und außen knusprig…. Wenn es warm aus dem Ofen kommt, möchte man am liebsten gleich reinbeißen… also wir jedenfalls…

Zutaten Mühlen-Baguette:

  • 500 g Mehl Type 550
  • ½ Würfel Hefe (21 g)
  • 2 TL Salz (16 g)
  • 1 TL Zucker (5 g)
  • 1 EL Olivenöl
  • 320 ml kaltes Wasser

Zubereitung Mühlen-Baguette:

  1. Hefe in kaltem Wasser auflösen und mit den restlichen Zutaten auf mittlerer Knetstufe vermischen. Den Teig auf niedriger Stufe acht Minuten mit der Maschine kneten.
  2. Den Teig eine halbe Stunde gehen lassen, mit der Teigkarte einmal zusammenschlagen und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  3. Den Teig in zwei Hälften teilen und in eine Baguette-Form bringen. Dabei den Teig nicht zu stark bearbeiten – die Blasen sollten erhalten bleiben. 
  4. Die beiden Baguettes auf ein Backblech legen und 15 Minuten ruhen lassen.
  5. Den Backofen auf 240°C vorheizen und die Teiglinge mit einem scharfen Messer längs einschneiden. Auf der untersten Stufe in den Backofen schieben.
  6. Nach einer Minute Dampf in den Ofen geben, indem man mit einer Sprühflasche 40 ml Wasser in den Backofen sprüht.
  7. Nach zehn Minuten die Temperatur auf 200°C reduzieren und weitere 15 Minuten backen.

Tipp 1: Wer in Punkto Wassermenge auf Nummer sicher gehen möchte, kann das Wasser für die Rezepte abwiegen und sich nicht allein an den Angaben auf den Messbechern orientieren.

Tipp 2: Man kann den Teig auch mit den Knethaken eines Handrührgeräts oder mit den Händen kneten.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner