Leicht-luftiges Ciabatta

Auf einem blau-weiß karierten Tuch liegt ein Ciabatta-Laib, davor eine Scheibe Ciabatta.

Besonders in der warmen Jahreszeit sind mediterrane Brote als Ergänzung zu Salaten oder beim Grillen beliebt. Dieses Rezept für ein leicht-luftiges Ciabatta kann man mit Dinkelmehl oder mit Weizenmehl backen. Man muss nur auf die unterschiedlichen Knetzeiten achten. Durch das Falten während des Gehenlassens erhält das Ciabatta seine leicht-luftige Konsistenz und damit das, was man am Ciabatta so mag.

Zutaten:

  • 400 g Weizenmehl Type 550
  • 270 g lauwarmes Wasser
    oder
  • 400 Dinkelmehl Type 630
  • 250 g lauwarmes Wasser bei Dinkelmehl Type 630
    Zusätzlich:
  • 16 g Hefe
  • 9 g oder 1 EL Salz
  • 10 g oder 1 EL Zucker
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung Ciabatta:

  • Die Hefe in Wasser auflösen und mit den restlichen Zutaten für eine Minute auf niedriger Stufe kneten, damit sich alles gut vermischt.
  • Den Teig mit Weizenmehl Type 550 acht bis zehn Minuten kräftig kneten. Wer mit Dinkelmehl Type 630 backt, knetet den Teig vier Minuten auf mittlerer Stufe, bis er eine glatte Oberfläche besitzt.
  • Anschließend den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur (mindestens 18°C) für zwei bis drei Stunden gehen lassen oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Danach Teig auf ein bemehltes Brett geben, vier bis fünf Mal falten, in die Schüssel zurücklegen und 30 Minuten gehen lassen. Den Faltvorgang wiederholen und den Teig weitere 15 Minuten gehen lassen.
  • Danach den Teig nochmals falten und zu einem Ciabatta formen. Das Ciabatta auf das mit Backpapier ausgelegt Backblech legen und 15 Minuten ruhen lassen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 230°C auf der untersten Schiene für 30 Minuten backen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner