Wie lange ist Mehl haltbar?

Blick in die Tüte mit Ruchmehl

Aufbewahrung von Mehl

Mehl und Mahlerzeugnisse sollte trocken und kühl aufbewahrt werden, möglichst bei unter 20 Grad Celsius. Ideal sind 16 Grad Celsius. Es ist ein gut schließendes Gefäß zu empfehlen, das vor Vorratsschädlingen, Fremdgerüchen oder Feuchtigkeit durch Kochdämpfe schützt.

Außerdem sollte das Mehl vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden, da diese den Vitaminen schadet. Werden Gläser als Behältnisse verwendet, sollten diese in den Schrank oder in eine dunkle Vorratskammer gestellt werden.

Haltbarkeit von Mehl

Die Haltbarkeit des Mehls ist auf der jeweiligen Packung angegeben. Bei Vollkornmehlen ist zu beachten, dass sie innerhalb von vier bis sechs Monaten aufgebraucht werden sollten. Denn sie enthalten auch den fetthaltigen Keimling, sodass das Mehl ranzig werden kann.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner