Aber bitte mit Sahne: freie Plätze in den süßen Frühjahrs-Backkursen

Eine zarte Biskuitrolle mit cremiger Sahnefüllung backen, die beim Rollen nicht bricht – wie man das hinbekommt, lernen die Teilnehmer des Biskuit-Backkurses am Samstag, 06.04.2019. Daneben werden die Klassiker Obst- und Biskuit-Nussboden und außerdem Osterlämmer aus feiner Wiener Masse gezaubert.

Ebenfalls österlichen Charakter haben die Gebäcke in den Kursen „Österlicher Hefeteig/ Vollkorn-Backkurs Österlicher Hefeteig" am 15.03.2019 und 16.03.2019. Wenige Wochen vor Ostern stehen hier Osterbrot und kleine Osterhasen sowie Hefe- und Nusszöpfe auf dem Programm.

Brot und Baguette, Toasbrot und Rahmfladen backen die Bäcker mit den Teilnehmer der Ruchmehl-Kurse am Freitag, 10.05.19 und Samstag, 11.05.2019. Beim Ruchmehl fehlt lediglich die äußerste Schicht des Getreidekorns. Es ist daher ähnlich ballast- und mineralstoffreich wie Vollkornmehl, aber weniger schwer und daher leichter in der Handhabung beim Backen.

Bei den Backkursen handelt es sich um getrennte, nicht zusammenhängende Einzeltermine, die in der Lehrküche im Hof der Stettfelder Mühle stattfinden. Freitags dauern die Kurse von 15 bis 19 Uhr, Samstags von 9 bis 13 Uhr. Es wird mit handelsüblichen Haushaltsbacköfen gebacken. Zum eigenen Backwerk gibt es eine Kursmappe mit Rezepten zum Nachbacken. Außerdem sollten die Teilnehmer eine Tasche oder Behältnis für ihr Backwerk. Schürzen werden im Kurs gestellt.

Anmeldung: Per E-Mail an info@stettfelder-muehle.de. In der Antwortmail sind die Bankdaten für die Überweisung der Teilnahmegebühren enthalten. Nach Eingang der Gebühren ist man angemeldet.


Zurück zur Artikelübersicht